Newsletter zur kreativen Antirepression

(am 23.10.2011) JUSTIZ/POLIZEI GEGEN POLITAKTIVISTiNNEN (und umgekehrt) Franziska im Knast – wegen Castorstoppen Kein Ende der Personalausweiskontrollen an Berliner Gerichten Gibt es Demorecht an den bundeseigenen Versuchsflächen? Im Februar: 15. Europäische Polizeikongress in Berlin Brennende Autos in Berlin Neue Bücher Filmverleih Laienverteidigungs-Netzwerk ohne Aktivität Termine, Materialien, Links Franziska im Knast – wegen Castorstoppen Nicht, wer die Atomkraft durchsetzt, den Castor durchprügelt, kommt ins […] […]

Informationsgespräch zu Willkür von Justiz und Polizei, “Tatort Gutfleischstraße. Rechtswidriger Polizeigewahrsam”

[ 10. November 2011; 20:00 bis 23:00. ] Donnerstag, 10.11. um 20 Uhr in Frankfurt (Club Voltaire): Informationsgespräch zu Willkür von Justiz und Polizei, “Tatort Gutfleischstraße. Rechtswidriger Polizeigewahrsam” (Vortrag von Jörg Bergstedt) Jemand sprüht einen Tag ans Nachbarhaus des damaligen Innenministers Bouffier.Wenig später nimmt die Polizei einen Politaktivisten fest – obwohl den sie zur Tatzeit woanders observiert hat. Ein Richter ordnet Gewahrsam an. Erst das OLG […] […]

Gentechnikprozess gegen Franziska wurde vertagt

Der Gentechnikprozess gegen Franziska am 20.10 fällt aus, weil das Gericht noch Akten hinzuziehen will. Ausserdem fände eine Verschubung im Regelfall eine Woche vor dem Prozess statt und da saß Franziska noch nicht in der JVA, die zum Haftantritt auch noch nicht vom bevorstehenden Prozess informiert war und sich dementsprechend nicht darum kümmern konnte. Die Richterin […] […]

Anti-Atom-Aktivistin geht am Freitag in Haft

[ 14. Oktober 2011; 14:00 bis 15:00. ]   Am Freitag, den 14.10.2011 geht Anti-Atom-Aktivistin Franziska für 2,5 Monate in Haft. Hintergrund ist die Blockade eines Atommülltransportes in das niedersächsische Gorleben im November 2008.   Die Aktion: Drei Anti-Atom-AktivistInnen hatten sich damals auf der Castorstrecke bei Wörth – kurz hinter der deutsch-französischen Grenze – in einem Betonblock unter den Gleisen festgekettet. Während der 12 Stunden, die […] […]

11.10.2011 – Verfahren “Verstoß gegen Versammlungsgesetz” eingestellt

El Presidente Teddy Am 11.10.2011 machten sich die Orphs zusammen mit El Presidente Teddy auf den Weg in die heiligen Stuben des Amtgericht Berlin-Tiergarten in der hoffnungsfrohen Erwartung ihr erstes richtiges “Verfahren” kennenzulernen. Ein Orph-Sympatisant sollte wegen “Verstoß gegen das Versammlungsgesetz” und einer nicht “angemeldeten” Demonstration vom 10.Mai 2011 verurteilt werden. Viel gehört hatten sie schon davon, […] […]

Aus der Mottenkiste: Immobilien – Leicht zu klauen

An dieser Stelle mal einen Link zu einem älteren Spiegel-Artikel, gab es doch wohl mal die Möglichkeit Häuser mit Hilfe des Grundbuchs zu klauen und nach dem verhöckern gibt es einen Besitzer der das wohl behalten hätte können oder so ähnlich. Das solche Sachen dann auch noch durch eine Knastdruckerei Unterstützung finden könnte, na sowas, wo […] […]

Gen-Prozess ohne Beweisaufnahme vertagt

Bei dem Prozess gegen eine Gentechnikkritikerin am Donnerstag, den 29.09.2011 vor dem Amtsgericht Tiergarten (Berlin) kam es noch nicht zur Beweisaufnahme. Die Verhandlung wurde nach nur drei Stunden vertagt auf den 20. Oktober (Beginn 11:15 Uhr, wieder im Saal 862). Der angeklagten Aktivistin wird vorgeworfen sich als Unterstützerin an einer Transpi-Aktion im Rahmen der Gentechnikaktionstage 2009 […] […]